Hotline 0621/721432 (Montag - Freitag 09.00 - 18.00 Uhr)

AutoCult EMW R3/55 (1955) (DDR)

Fahrer Edgar Barth / Edition Rennsport
89,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • AC07020
Über das Original: Renntechnik Made in DDR In den 1950er Jahren wäre der sportliche... mehr
Produktinformationen zu AutoCult EMW R3/55 (1955) (DDR)


Über das Original:

Renntechnik Made in DDR

In den 1950er Jahren wäre der sportliche Sieg in einem international hochrangig besetzten Autorennen die Erfüllung eines ganz großen Traums für die obersten Herren sozialistischer Länder, allen voran der DDR, gewesen. Doch dies gelang nicht, auch wenn ein hoher Aufwand dafür betrieben wurde.

Bereits 1951 begann die ostdeutsche Staatsführung an der Realisierung dieses Traums zu arbeiten, indem ein Rennkollektiv ins Leben gerufen wurde. Der aufgebaute Rennwagen R1 bewies mit einem Sieg bei einem Lauf auf der AVUS in Berlin 1952, dass der eingeschlagene Weg der richtige schien. Für das kommende Jahr wurde das Kollektiv an die Fertigung von EMW direkt in Eisenach angegliedert und der eingeschlagene Kurs fortgesetzt. Hautaugenmerk galt fortan der Entwicklung eines neuen Rennwagens mit einem modernen 1,5 Liter großen 6-Zylinder dohc-Motor mit konkurrenzfähigen 138 Pferdestärken, einem neuen Fahrwerk und einer strömungsgünstigen Karosserie. Unter anderem stellte sich das EMW-Rennkollektiv beim `Großen Preis von Deutschland` der rennfahrerischen Weltelite im einzig bestritten WM-Lauf. 1954 eröffnete Arthur Rosenhammer die Saison der nationalen Rennserie am 16. Mai 1954 auf dem Leipziger Kurs sogleich mit einem Sieg. Zum Abschluss des Jahres wurde am 3. Dezember 1954 über die international anerkannte Distanz von 10 Meilen der Geschwindigkeitsweltrekord mit einem Durchschnittswert von 229,5 km/h aufgestellt. Die Zeit bis zum nächsten Saisonbeginn verbrachten die Techniker im Kollektiv mit der Verbesserung der Technik und der Aerodynamik. Sie stellten vier weitere Rennautos auf die Räder, die pünktlich zum Auftakt 1955 einsatzbereit waren.

Auch wenn das Rennjahr erfolgreich verlief, folgte 1956 dennoch das politische Aus für die Rennsportbeteiligung. Am 23. September 1956 sahen die DDR-Bürger wehmütig, wie zum letzten Mal die Rennautos auf der Strecke von Dessau ihre Runden drehten.

Eines der Fahrzeuge kann in der Automobilen Welt Eisenach besichtigt werden.


Kategorie: Serienmodell
Verpackung: Kunststoffvitrine
Maßstab: 1:43
Material: Resin
Hersteller: AutoCult
Auflage: 333 Stück einzeln durchnummeriert
Farbe: silbermetallic/blau, innen schwarz
Produktionsjahr: 2021
Fahrzeughersteller: EMW
Weiterführende Links zu AutoCult EMW R3/55 (1955) (DDR)