Hotline 0621/721432 (Montag - Freitag 09.00 - 18.00 Uhr)

AutoCult Büssing 12000 Pritschenwagen (1951) (Deutschland) "Deutsche Bundesbahn"

Edition Lastkraftwagen
159,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • AC90064
Über das Original Auf der Internationalen-Automobil-Ausstellung IAA 1951 präsentierte die... mehr
Produktinformationen zu AutoCult Büssing 12000 Pritschenwagen (1951) (Deutschland) "Deutsche Bundesbahn"

Über das Original

Auf der Internationalen-Automobil-Ausstellung IAA 1951 präsentierte die Büssing Nutzkraftwagen GmbH mit dem Typ 12000 einen vollkommen neuen Lastwagen. Zum einen wich er von der üblichen Langhauber-Konstruktion ab und war als Frontlenker konzipiert und zum anderen saß der Motor nicht wie bis dahin gewohnt vor dem Führerhaus, sondern wurde erstmalig in der LKW-Geschichte als Unterflurmotor eingebaut.

Diese technischen Neuerungen führten zwar zu vielen Diskussionen in der Szene, doch bei den Spediteuren und Fahrern stießen sie auf ganz große Ablehnung. Hohe Anschaffungskosten und schlechte Handling- Eigenschaften waren letztlich weitere große Hemmnisse, die schließlich viele interessierte Kunden vom Kauf abhielten. Die Vorbehalte waren so groß, dass vom Büssing 12000 insgesamt nur 36 Exemplare das Werk in Braunschweig verließen, von denen heute noch drei Stück existieren.

Die staatlich betriebene Deutsche Bundesbahn gehörte zu den wenigen Abnehmer und dürfte die Anschaffung für die Beförderung ihrer Stückgüter benötigt haben. Für die Bundesbahndirektion erfüllte das Büssing-Werk auch wunschgemäß eine wesentlich glattflächigere Fertigung des Fahrerhauses und eine steifere Ausführung im unteren Bereich um die Stoßstange herum als es für die Serienfertigung vorgesehen war. Die markanten Stilelemente des Typs 12000 - der Aufsatz oberhalb der geteilten Windschutzscheibe für den Namensschriftzug und der großflächige verchromte Frontschmuck - wurden auch bei der Version für die Deutsche Bundesbahn berücksichtigt. Der Motor war als 6-Zylinder Dieselmotor mit 13 Litern Hubraum konstruiert, leistete 180 PS (ab dem Baujahr 1954 hatte der Motor 15 Liter Hubraum und 200 PS) und beschleunigte den vollbeladenen Lastwagen auf eine damals für solche Gütertransporte durchaus übliche Höchstgeschwindigkeit von 61 km/h.

Mag dem 12000er Büssing seinerzeit kein Erfolg beschieden gewesen sein, so steht die Konstruktion aus heutiger Sicht durchaus für fortschrittliches Denken und Weitsichtigkeit.

Kategorie: Sondermodell
Verpackung: Kunststoffvitrine
Maßstab: 1:43
Fahrzeughersteller: Büssing
Material: Resin
Hersteller: AutoCult
Auflage: 333 Stück einzeln durchnummeriert
Farbe: dunkelgrau/gelb
Produktionsjahr: 2019
Weiterführende Links zu AutoCult Büssing 12000 Pritschenwagen (1951) (Deutschland) "Deutsche Bundesbahn"