Hotline 0621/721432 (Montag - Freitag 09.00 - 18.00 Uhr)

AutoCult Tatra 613 Special Staatslimousine (1987) (Tschechoslowakei)

Edition Kleinserien und Konstrukteure
99,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • AC90167
Über das Original Auch bei der Produktion des Tatra 613 spielte der italienische... mehr
Produktinformationen zu AutoCult Tatra 613 Special Staatslimousine (1987) (Tschechoslowakei)


Über das Original

Auch bei der Produktion des Tatra 613 spielte der italienische Karosseriebauer Vignale eine bedeutende Rolle. Die ersten Fahrzeuge entstanden bereits im Jahr 1969, der Start der Serienproduktion begann allerdings erst im Jahr 1975. Nach dem Start der Serienproduktion beschloss die Produktionsfirma Tatra, eine luxuriösere und repräsentativere Version des bereits produzierten Tatra 613 vorzubereiten.

Auf Initiative der Firma wurde im Jahr 1975 ein Prototyp des Wagens T 613 Special gebaut. Eine wesentliche Änderung gegenüber der Standardversion war der verlängerte Radstand und auch die Hecktür um 150 mm. Der Prototyp des Tatra 613 Special wurde seinerzeit vom Firmenchef eingesetzt.

Nachdem er alle Tests bestanden hatte, wurde entschieden das eine exklusive repräsentative Variante des Tatras 613 - "Diplomatenvariante" - entstehen sollte. Sie sollte ursprünglich den Namen Tatra 613 "Präsidium" tragen. Dies änderte sich jedoch mit Beginn der Produktion im Jahr 1979 in "Special".

Die ursprünglich geplante Stückzahl von 50 Tatra 613 Special wurde jedoch nie eingehalten. Im Jahr 1979 wurde die Rekordzahl von 35 Stück produziert. In den folgenden Jahren stabilisierte sich die Anzahl der produzierten Stücke auf dem Niveau von 8 bis 10 Stück.

Im Vergleich zur Standardversion war der Tatra 613 Special luxuriöser, aufwändiger und komfortabler, besonders was die Innenausstattung des Fahrzeugs anging. Mit einem um 150 mm verlängerten Radstand erreichte er eine Gesamtlänge von 5.185 mm. Neue Stoßstangen, Bosch-Scheinwerfer mit Scheibenwischern und Waschanlage trugen zu einem auffälligeren Erscheinungsbild bei.

Der Innenraum wurde durch ein neues Armaturenbrett, ein neues Lenkrad und ein modernes SONY-Radio mit einem Player aufgewertet. Neben mehr Platz für die Fahrgäste im Fond wurde der Komfort auch dadurch erhöht, dass die hinteren Sitze nur für zwei Fahrgäste ausgelegt wurden (im regulären Tatra 613 für drei). Neben mehr Sitzplätzen gab es für die Fahrgäste auch eine Klimaanlage, elektrisch betätigte Fenster und bei einigen Fahrzeugen auch eine Bar. Die Antriebseinheit, die sich über der Hinterachse befand, bestand aus einem luftgekühlten Achtzylinder Tatra 613 S1 mit V-Zylindern (90 Grad), mit DOHC-Verteilung mit einem Hubraum von 3.495 cm3 und einer Leistung von 168 PS (123,5 kW). Die Höchstgeschwindigkeit betrug 190 km/h.

Die Fahrzeuge waren ausschließlich für Regierungs- und Parteizwecke bestimmt. Die Mindestanzahl der Fahrzeuge konnte von den Direktoren der wichtigsten Produktionsfirmen genutzt werden. Der Tatra 613 Spezial wurde allgemein als ein Auto für Auserwählte bezeichnet. Vielleicht deshalb, weil während der Produktion nur 135 Exemplare hergestellt wurden.

Nach der Änderung der politischen Verhältnisse in der Tschechoslowakei ging das Interesse an Tatra-Personenwagen deutlich zurück, was auch zur Folge hatte, dass die Produktion des Tatra 613 Spezial im Jahr 1990 eingestellt wurde.

Kategorie: Sondermodell
Verpackung: Kunststoffvitrine
Maßstab: 1:43
Material: Resin
Hersteller: AutoCult
Fahrzeughersteller: Tatra
Auflage: 333 Stück einzeln durchnummeriert
Farbe: schwarz, innen grau
Produktionsjahr: 2021
Weiterführende Links zu AutoCult Tatra 613 Special Staatslimousine (1987) (Tschechoslowakei)